Allgemeines

League of Legens im Überblick

Wer das Kürzel LoL vernimmt, wird vielleicht an die eigenen SMS denken und nicht direkt an ein Online-Game. League of Legends jedoch hat weder etwas mit Smartphones oder lockeren Gesprächen zu tun. Hinter dem Namen verbirgt sich ein MOBA-Game, das auf Schnelligkeit, eine effiziente Strategie und Teamplay setzt.

League of Legends
League of Legends

Von Champions und Arenen

Entwickelt wurde League of Legends bis 2009, dem Jahr der Veröffentlichung und ein Wendepunkt für Riot Games. Das Spielprinzip beläuft sich hierbei auf zwei Teams, die gegeneinander in den Arenen antreten. Die Größe des Teams variiert von drei bis zu fünf Spielern und lässt viel Spielraum für interessantes taktisches Gameplay zu. In vier Spielmodi, die jedoch regelmäßig durch Patches erweitert werden, messen sich dann über 120 Champions, die nur begrenzte Zeit kostenlos gespielt werden können. Champions müssen in dem F2P-Titel selbst durch Mikrotransaktionen erworben werden, ebenso wie Kleidung und spezielle Items, die während der Matches genutzt werden. Sonst bleibt League of Legends völlig kostenfrei. Riot Games bietet jede Woche ein Champion-Roulette an, bei dem Spieler unterschiedliche Champions für die jeweilige Woche spielen können. Somit können vor allem neue Spieler den Charakter finden, der zu ihrem Typ passt.

Interessant an League of Legends ist die Kombination der Teams. Die einzelnen Champions werden in sechs Klassen unterteilt:

  • Magier
  • Assassin
  • Tank
  • Support
  • Carry
  • Off-Tank

In Kombination mit den unterschiedlichen Klassen verfügt jeder Champion über fünf passive Fähigkeiten, die auf 18 bis 20 erweitert werden können und mit den wirklichen Attacken im Kampf kombiniert werden. So können die über 70 Millionen registrierten Spieler, Stand 2012, nicht nur klassische Teams „bauen“. Gerade diese Anpassung des eigenen Champions in Kombination mit den anderen Gamern im Team ist der treibende Faktor von LoL. Die Liste der Champions ist auf der offiziellen Seite einzusehen, Yasuo, Syndra und Vaine gehören jedoch zu den größten Favoriten der weltweiten Spieler.

Ausgetragen werden die Matches in klassischer Online-Manier über eigene Server, die von Riot Games betrieben werden. Folgende Arenen sind verfügbar:

  • Kluft der Beschwörer mit 5 gegen 5
  • Der gewundene Wald mit 3 gegen 3
  • Heulende Schlucht mit 5 gegen 5, jedoch nur einer Lane
  • Kristallnarbe oder LoL Dominion

Die Arenen verfügen im Aufbau über eine Symmetrie aus zwei Nexen, den Basen der Teams, einem Dschungel zwischen den Teams in der Mitte der Arena und mehrere Lanes, die zu den anderen Teams führen. Das Ziel jeder Partie besteht darin, durch gekonntes Teamplay den gegnerischen Nexus zu zerstören. Neben den gegnerischen Spielern finden sich Vasallen und Geschütztürme als NPCs, die den jeweiligen Nexus verteidigen.

League of Legends spielen

Da LoL kostenlos angeboten wird, reicht ein Account in Kombination mit einem Download des Clients zum Zocken. Windows und Macintosh werden von League of Legends unterstützt und durch die DirectX Nutzung profitieren neue Rechner von einer effizienteren Darstellung. Wer mit Können, Zeit und Geduld seine Champions levelt, kann sich mit seinem Team für die E-Sports Meisterschaften von LoL qualifzieren.

Das solltest du über Skins bei LoL wissen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Datenschutzinfo