Die Sieger des Summer Split 2015 stehen fest

Der Summer Split 2015 ist vorbei und der Sieger steht fest. Das Finale war spannend und packend. Wir alle haben es gehofft und am Ende war es ein Kopf an Kopf Rennen, das über 5 Spiele ging und am Ende durfte das beste Team des gesamten Summer Split den Pokal in die Höhe heben.

 

Fabiven Fnatic
Fabiven Fnatic

Ein packendes Finale zwischen Origen und Fnatic

 

Es war spannend, es war packend, es war einfach genial was Origen und Fnatic im Playoff Finale des Summer Split 2015 in der League of Legends gezeigt haben. Ja leider kann es am Ende nur einen Sieger geben und, wie auch im Spring Split 2015 heißt der Sieger des Summer Split 2015 FNATIC.

Die ganze Season über hat es sich ein wenig abgezeichnet. Das beste Team in der EU LCS ist Fnatic. Im regular Split mit 18-0 ungeschlagen ging es im Halbfinale gegen die Unicorns of Love.

Die Einhörner hatten im Halbfinale nicht viele Chancen und so hierß es nach 3 Spielen ganz klat 3 zu 0 für Fnatic und die Unicorns wurden in das Spiel um Platz 3 eleminiert. Fnatic hingegen zogen ins Finale und hier hieß der Gegner Origen. Viele ehemalige Fnatic Mitglieder um xPeke und Soaz haben dem Finale gegen ihr ehemaliges Team um Captain Yellowstar entgegengefiebert.

Kurze Zusammenfassung der Games

 

Beide Teams gaben sichtlich Ihr bestes und nach dem ersten Speil stand es tatsächlich 1 zu 0 für Origen, somit war Origen tatsächlich das erste Team, das Fnatic im Summer Split 2015 überhaupt bezwingen konnt.

Die beiden Carrys Fabiven und Rekkles haben im zweiten Game richtig aufgedreht und führten Fnatic mit einem Gesamtscore von 11-0-13 zum Sieg und es stand nun 1 zu 1.

Im dritten Spiel hatten auch Fnatic die Nase vorne. Rekkles und Huni haben das Spiel fast im Alleingang für Fnatic gewonnen und nun stand es 2 zu 1 und Fnatic brauchte nur noch einen Sieg.

Wie wir es alle erhofft haben, drehten Origen im vierten Spiel nochmal richtig auf und der ADC Niel, der Rookie of the Split geworden ist, zeigte was er mit seiner Tristana kann und führte Origen mit einem Score von 6-0-2 zum Sieg.

Das fünfte und letzte Spiel entschied Fnatic dann mit einer soliden und beeindruckenden Leistung für sich und konnten dann am Ende, wie auch im Split zuvor, den Siegerpokal in die Lüfte heben.

Jetzt gehts zu den Worlds

 

Es stand zwar schon vorher fest, jedoch hat sich Fnatic mit dem Sieg das Ticket zu den World Championsship gesicher. Hätte Fnatic verloren, wären Sie trozdem aufgrund der meisten Championsship Punkte zu den Worlds gefahren, doch jetzt fahren Sie als Sieger zu den Worls Chapionsship.

Als zweites Team darf sich H2K über ein Ticket zu den Worlds freuen. Nach dem Sieg über die Unicorns of Love im Spiel um Platz 3 haben sich H2K als Team mit den meisten Punkten für den World Champinsship qualifiziert.

Das dritte Team, das zu den Worlds fahren darf wird noch gesucht. Das Teasm, das die Regionals gewinnt darf als drittes Team aus der EU LCS zu den Worlds aufbrechen.